Sie sind hier

Chronik

Die ÖFFENTLICHE BÜCHEREI SÖLL
wurde um 1970 als Pfarrbücherei gegründet und bis Anfang 2003 auf engstem Raum im damaligen Pfarrheim geführt.

2003 erfolgten dann der Abriss des Pfarrheimes und der Neubau des erweiterten Pfarrzentrums.
Mit diesem Projekt erhielt auch die Bücherei nach 2 Jahren Pause neue, größere Räumlichkeiten.

Am 2. April 2005 wurde die neue Bücherei eröffnet.
Zu diesem Anlass fanden bei der Eröffnungsfeier Lesungen mit der bekannten Kufsteiner Kinderbuchautorin Brigitte Weninger
(Pauli-Bücher) und dem Itterer Mundartdichter Sepp Kahn statt. Bei Kaffee und Kuchen klang die gelungene Veranstaltung aus.

Mit der Wieder-Eröffnung gingen einige organisatorische Änderungen einher:

  • Erweiterung der Öffnungszeiten auf 4 Stunden pro Woche
  • Umstieg auf eine neue Software
  • Internetanschluss in der Bücherei
  • Zusätzliche neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Seit Anfang Mai 2010 wird die Öffentliche Bücherei Söll von Ruth Bindhammer geleitet,
die im April 2012 die Ausbildung zur ehrenamtlichen Bibliothekarin erfolgreich abschloss.
Im Jahr 2011 wurde eine eigene Website für die Bücherei erstellt, die regelmäßig gewartet wird.

Im Oktober 2013 feierten wir "40 Jahre Öffentliche Bücherei Söll"
Das Bilderbuchkino "Abenteuerliche Briefe von Felix" mit anschließender Tombola und Kinderschminken begeisterte unsere
jungen Leserinnen und Leser. Für die Erwachsenen hatten wir den bekannten österreichischen Krimi-Autor Thomas Raab
aus Wien eingeladen, der mit seiner kabarettistischen Lesung "Der Metzger kommt ins Paradies" mit musikalischer Einlage
den Abend zu einem vollen Erfolg machte. Bei Buffet und Getränken fand der Abend einen gemütlichen Ausklang.